Führerscheinausbildung in den Klassen C/CE C1/C1E

Die LKW-Ausbildung

 

Brummi Lang LKW Sattelschlepper, egal wie wir sie nennen wir brauchen sie!
Lebensmittel, Güter, Kleidung, Möbel, einfach alles, was wir Tag für Tag brauchen wird von einem Ende Europas bis zum anderen transportiert.

LKWs und damit ihre Fahrer sind unsere täglichen Versorger!

Egal ob Neueinsteiger, Quereinsteiger oder nur eine kleine Auffrischung gebraucht wird, wir schulen Sie! Doch dazu ersteinmal ein paar wichtige Eckdaten.

 

In 14 Werktagen ...

... können Sie bei uns den LKW Führerschein C+CE machen - sowohl die theoretische als auch die praktische Ausbildung!

Nähere Informationen und Anmeldung bei uns im Büro, Tel. 0681/50061710

 

Einzelheiten im Überblick

 

Wie viele Stunden braucht man?

Klasse C:

Definition Klasse C: Schwerere LKW über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht (nach oben keine Beschränkung) auch mit Anhänger bis 750 kg zulässigem Gesamtgewicht.

 

Die theoretische Mindestausbildung (zu je Doppelstunde):

Bei Erweiterung

Grundstoff: 6x

Klassenspezifischer Stoff: bei Vorbesitz der Klasse B = 10x und bei Klasse C1 = 4x

Beim gemeinsamen Erwerb von Klasse B und C

Grundstoff: 12x bzw. 6x sofern eine Fahrerlaubnis schon vorhanden ist.

Klassenspezifischer Stoff: 2x für Klasse B und 10x für Klasse C

Die praktische Ausbildung:

Bei Erweiterung von B auf C

ca. 8-10 Fahrstunden, 5 Überland-,2 Autobahn- und 3 Nachtfahrten zu je 45min.

 

Klasse CE:

Definition Klasse CE: Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge 

 

Die theoretische Mindestausbildung (zu je Doppelstunde):

 

Bei Erweiterung von C auf CE

Grundstoff: 6x

Klassenspezifischer Stoff: 4x

Beim gemeinsamen Erwerb von Klasse C und CE

Grundstoff: 6x

Klassenspezifischer Stoff: bei Vorbesitz Klasse B – 10x für Klasse C und 4x für Klasse CE

bei Vorbesitz Klasse C1 (alte Kl. 3) – 4x für Klasse C und 4x für Klasse CE

 

Die praktische Ausbildung:

Bei gemeinsamen Erwerb von C und CE

Die entsprechende Anzahl an Fahrstunden der jeweiligen Klasse und folgende Sonderfahrten

Für Klasse C - 3 Überland-, 1 Autobahnfahrten zu je 45min.

Für Klasse CE - 5 Überland-, 2 Autobahn- und 3 Nachtfahrten zu je 45min.

 

Klasse C1:

Definition Klasse C1: Leichte LKW mit über 3,5 t und bis zu 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht auch mit Anhänger bis 750 kg zulässigem Gesamtgewicht.

Die theoretische Mindestausbildung (zu je Doppelstunde):

Grundstoff: 6x

Klassenspezifischer Stoff: 6x

Die praktische Ausbildung:

Grundausbildung: je nach Fahrfertigkeit des Fahrschülers
Überlandfahrten: 3 Stunden á 45 Minuten
Autobahnfahrten: 1 Stunden á 45 Minuten
Nachtfahrten: 1 Stunden á 45 Minuten

 

Klasse C1E:

Definition Klasse C1E: Leichtere Lastzüge über 3,5 t und bis zu 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht mit Anhänger mit zulässigem Gesamt-
gewicht über 750 kg jedoch max. 12000 kg zulässiges Gesamtgewicht bei der Fahrzeugkombination.

Die theoretische Mindestausbildung (zu je Doppelstunde):

Eine theoretische Ausbildung ist für die Klasse C1E nicht vorgeschrieben

Die praktische Ausbildung:

bei Erweiterung von C1 auf C1E:
Grundausbildung: je nach Fahrfertigkeit des Fahrschülers
Überlandfahrten: 3 Stunden á 45 Minuten
Autobahnfahrten: 1 Stunden á 45 Minuten
Nachtfahrten: 1 Stunden á 45 Minuten

beim gemeinsamen Erwerb von C1 und C1E (Solo / Zug):
Grundausbildung: je nach Fahrfertigkeit des Fahrschülers
Überlandfahrten: 1 / 3 Stunden á 45 Minuten
Autobahnfahrten: 1 / 1 Stunden á 45 Minuten
Nachtfahrten: 0 / 2 Stunden á 45 Minuten